Telefon Spam Warner

Wir möchten vor Telefonspam schützen und warnen! Deshalb ist Ihre Mitarbeit gefragt. Wenn Sie einen Anruf einer dubiosen Telefonnummern bekommen haben, dann geben Sie hier bitte eine Einschätzung ab und so werden andere User gewarnt. Unsere Community lebt von Ihren Kommentaten und Votings.

Anonym sagt vor 4 Stunden
03412120766
Bekam 25.04.2018 17 Uhr Anruf 034121206390. Spam
Anonym sagt vor 9 Stunden
022156008
Alle 02215600 und 022187095 Nummern sind Sexcallnrm. der Aventa Net GmbH und werden dort kostenpflichtig gemacht.
Anonym sagt vor 10 Stunden
02215600500
Die Telefonnummer wird im Callcenter CMC COLOGNE MEDIA CENTER der AVENTA NET GMBH Köln genutzt. Die Machenschaften dieses Unternehmen sind allgemein bekannt.
Anonym sagt vor 10 Stunden
02215600221
Sexcallcenter namens Aventa Net GmbH aus Köln. Unseriöses Unternehmen.
Anonym sagt vor 12 Stunden
021121097350
Telefonnr ruft uns seid Tagen an. Meldet sich keiner darauf und hinterlässt auch keine Nachricht auf dem AB
Anonym sagt vor 12 Stunden
02414459921
Nummer nicht vorhanden, trotz Anruf
Anonym sagt vor 12 Stunden
03057794636
Männerkeuchen inklusive
Anonym sagt vor 16 Stunden
05119999371
Mehrmals in der Woche ,wenn man rangeht meldet sich niemand.
Anonym sagt vor 18 Stunden
06966105151
Antworten nicht, wird gleich aufgelegt. Habe einmal Angerufen die Nummer und wurde gleich nach den 2 Klingelzeichen unterbrochen
Anonym sagt vor 19 Stunden
0451305064
0451-30506460 Unfreundlicher Spammer, der nur mit den Geschäftsführern sprechen will - deren Namen er wohl aus dem Impressum hat - und die ihm schon zugestimmt hätten!
Anonym sagt vor 19 Stunden
024194269113
Nummer existiert laut Mobilfunkbetreibern nicht. Es handelt sich hierbei angeblich um die Firma "U-Tour GmbH" aus Frankfurt. Diese bieten Übersetzungsjobs an, die außerordentlich gut bezahlt sind. Über die Firma wurde Ende 2017 ein Insolvenzverfahren eröffnet. Sie existiert somit nicht mehr. Hierbei handelt es sich aber um BETRÜGER!!!!!!!!!! Sie wollen ahnungslose Leute dazu bringen, Geld für sie zu waschen indem Geld überwiesen und dann behoben werden soll um es dann irgendwo anders hinzubringen.
Silvi rahmayanti sagt vor 19 Stunden
08987763795
Saya pengguna facebook saya di hack sama orang lain dan sandiya diganti saya inggin kembalika facebook saya lagi
Anonym sagt vor 20 Stunden
051413082977
Hat vor 8 Uhr angerufen, auf dem AB keine Nachricht hinterlassen, bei 2maligem Rückruf wurde nicht geantwortet
Anonym sagt vor 1 Tagen
05437315382
??? ?????? ????? ???? ?????
yusuf sagt vor 1 Tagen

Was ist Telefonspam und woran erkenne ich ihn?

Telefonspam und der Schutz vor ihm


Spam existiert nicht nur im Internet. Inzwischen sind auch immer mehr Telefone von ihm betroffen. Telefonspam existiert in Form von Telefonanrufen mit gewinnspielen oder kalten Anrufen für Verkäufe. Während bei manchen Menschen diese Anrufe nur selten bis gar nicht auftreten, werden andere wiederum regelmäßig von ihnen belästigt. Doch wie bei anderen Spamarten ebenfalls kann sich jeder Telefonbesitzer leicht gegen den lästigen Spam schützen.

Formen von Telefonspam


Telefonspam ist, wie der Name bereits vermuten lässt, Spam am Telefon. Anders als bei E-Mails, bei denen Spamnachrichten im passenden Ordner landen und beseitigt werden, lassen sich Telefonspamanrufe schwer ignorieren. Typische Formen von Telefonspam sind Verkaufsanrufe oder Anrufe wegen Gewinnspielen. Die Anzahl an Telefonspamarten ist klar definierbar, da die Anrufer verschiedene Maschen versuchen, um den Telefonbesitzer bestmöglich abzuzocken. Häufig tarnen sich die Personen hinter Telefonspam zudem hinter Standardnummern, sodass nur Personen, welche generell nicht bei fremden Nummern abheben, vor dem Durchführen der Gespräche geschützt sind.

Masche der Anrufer


Der Großteil der Angerufenen bzw. nahezu jede Person, welche unter Telefonspam leiden, geben ihre Telefonnummer in der Regel nicht weiter, sodass der Anrufer sich die Nummer selbst besorgen muss. Dies geschieht häufig bei Callcentern, bei welchen die Anrufer angeben, sie hätten an einem Gewinnspiel teilgenommen. Die Callcenter verzeichnen hierbei die Daten ihrer User inklusive Telefonnummer, sodass die Personen hinter Telefonspam schnell an die notwendigen Daten kommen.

Generell können die Personen, welche den Telefonspam durchführen, die Daten schnell holen, da nahezu jeder Telefonbesitzer die Zustimmung zur Weitergabe seiner Daten an zahlreichen Orten gibt. Unter anderem scheinen die Telefonnummern bei Onlinebestellungen, Handyverträgen, Telefonverträgen, Versandhäusern oder Internetanschlüssen auf. Für die Anrufer ist es ein Leichtes, passende Nummern zu erhalten, ohne dass der Angerufene explizit der Weitergabe seiner Telefonnummer zugestimmt hat. Die Weitergabe erfolgt somit durch eine dritte Stelle, welche die Nummer des Angerufenen verzeichnet und somit indirekt dem Angerufenen schadet.

Hilfe gegen Telefonspam


Telefonspam muss jedoch nicht zwingendermaßen akzeptiert werden. Die ersten Hilfemaßnahmen beginnen bereits, bevor der erste Fall von Telefonspam überhaupt auftreten kann. Da die Weitergabe der Telefonnummer von Dritten häufig bei der Unterzeichnung der Abschlussverträge bei einem Internet-, Handy- oder Festnetzvertrag geschieht, sollte die Klausel genau durchgelesen werden. Der Unterzeichner kann die Klausel aus dem Vertrag streichen, sodass die dritte Partei nicht befugt ist, die Nummer unbefugt weiterzugeben. Ebenfalls sollte bei Vertragsabschluss vermerkt werden, dass die Telefonnummer nicht im Telefonbuch erscheinen soll. Dies gilt ebenso für Telefonbuch-CDs, sodass die eigene Telefonnummer als Geheimnummer geführt wird.

Auch sollte die Teilnahme an Gewinnspielen, welche die Angabe der Telefonnummer erfordern, nicht erfolgen. Die Nummern können hierbei schnell an Unbefugte weitergeleitet werden, welche diese dann anschließend für Telefonspam missbrauchen. Auch die Umfragen von Marktforschungsinstituten sollten ignoriert werden.

Ein Eintrag in die Robinsonliste garantiert, dass die Nummer nicht weitergeleitet wird. Alle seriösen Werbeversender und Versandhäuser müssen sich an diese Liste halten, da sie sonst mit Problemen bezüglich Verbänden bzw. Innungen rechnen müssen.

Führen Formulare den Passus an, dass das Partnerunternehmen berechtigt ist, die Nummer an Dritt weiterzugeben, sollte dieser Passus nie akzeptiert werden. Da dieser Passus auch im Internet, unter anderem bei Softwareinstallationen auftreten kann, sollte diese Passage ebenfalls nicht akzeptiert werden.

Zieht eine Person um und wird ein Nachsendeauftrag benötigt, sollte unbedingt das Feld angekreuzt werden, in welchem die Weitergabe der Daten durch die Deutsche Post AG untersagt wird. Tritt hingegen eine massive Belästigung durch eine Nummer auf, besitzt jeder Telefonbesitzer das Recht, sich an die Bundesnetzagentur zu wenden. Allerdings sollte die Meldung gut begründet und gerechtfertigt sein.